5 Tipps für einen ausgeglichenen Blutzucker

5 Tipps für einen ausgeglichenen Blutzucker

... und warum Wasser dabei so eine wichtige Rolle spielt

Willst du deinen Blutzucker ins Gleichgewicht bringen und deine Gesundheit und Wohlbefinden allgemein verbessern? Eine der wichtigsten Strategien ist sicherzustellen, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie du deinen Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht halten kannst und warum Wasser dabei so eine grundlegende Rolle spielt.

Werfen wir zunächst einen Blick auf Blutzucker Normalwerte bei Erwachsenen. Ein normaler Blutzuckerspiegel liegt zwischen 70 und 120 Milligramm pro Deziliter (mg/dL). Wenn dein Blutzuckerspiegel dauerhaft über diesem Wert liegt, könnte das ein Zeichen für "Prädiabetes" oder Diabetes sein. Ein hoher Blutzuckerspiegel kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen wie Diabetes, Herzkrankheiten und Nervenschäden führen. Zum Glück gibt es einige einfache Tricks, mit denen du deinen Blutzuckerspiegel ausgleichen und in einem gesunden Bereich halten kannst.


1. Ausreichend trinken

Viel Wasser zu trinken ist eine der besten Methoden, um deinen Blutzuckerspiegel in Schach zu halten. Wasser hilft dabei, überschüssigen Zucker aus deinem Körper zu spülen und den Stoffwechsel zu regulieren. Wasser kann durch den “Verdünnungseffekt” dabei helfen, den Blutzucker zu senken. Trink mindestens 8-10 Gläser Wasser pro Tag, um ausreichend hydriert zu sein.

 

2. Die richtigen Kohlenhydrate

Kohlenhydrat ist nicht gleich Kohlenhydrat. Einfache Kohlenhydrate, wie sie in zuckerhaltigen Getränken und Fertigprodukten enthalten sind, können den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe schnellen lassen. Entscheide dich stattdessen für komplexe Kohlenhydrate, wie sie in Vollkorngetreide, Obst und Gemüse enthalten sind, die langsamer verdaut werden und eine nachhaltigere Energiequelle darstellen.

 

3. Regelmäßiger Sport

Sport ist eine weitere wirksame Methode, um deinen Blutzuckerspiegel auszugleichen. Regelmäßige körperliche Aktivität kann deinem Körper helfen, Insulin effizienter zu nutzen, und auch deine allgemeine Gesundheit und dein Wohlbefinden verbessern. Versuche, dich mindestens 30 Minuten pro Tag zu bewegen, z. B. durch zügiges Gehen oder Schwimmen.

 

4. Stressbewältigung

Chronischer Stress kann sich negativ auf deinen Blutzuckerspiegel auswirken. Wenn du gestresst bist, schüttet dein Körper Hormone aus, die deinen Blutzucker ansteigen lassen können. Um deinen Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten, solltest du versuchen, deinen Stress durch Entspannungstechniken wie Meditation oder tiefes Atmen in den Griff zu bekommen.

 

5. Sprich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin

Wenn du Schwierigkeiten hast, deinen Blutzuckerspiegel zu regulieren, oder wenn du Symptome einer Hyper- (erhöhter Blutzucker) oder Hypoglykämie (Unterzuckerung) hast, solltest du deinen Arzt oder deine Ärztin konsultieren. Er/sie kann dich individuell beraten und dir zeigen, wie du deinen Blutzuckerspiegel effektiv kontrollieren kannst.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Blutzuckerspiegels wichtig für die Gesamtgesundheit und dein tägliches Wohlbefinden ist. Mit einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßigem Sport, ausreichender Flüssigkeitszufuhr, der regelmäßigen Kontrolle deines Blutzuckerspiegels und Rücksprache mit deinem Arzt kannst du deinen Blutzucker gut in den Griff bekommen und Risiken für Komplikationen verringern.

 


Quellen: 

"Blood glucose levels." NHS, National Health Service, www.nhs.uk/conditions/diabetes/blood-glucose-levels/.

"Normal Blood Sugar Levels for Adults." Mayo Clinic, Mayo Foundation for Medical Education and Research, 27 Mar. 2018, www.mayoclinic.org/diseases-conditions/diabetes/in-depth/normal-blood-sugar/art-20046628.

"The importance of hydration." European Hydration Institute, www.eurhyd.org/the-importance-of-hydration/.

"Carbohydrates: Simple and Complex." European Food Information Council, 20 Mar. 2018, www.eufic.org/en/healthy-living/article/carbs-simple-and-complex.

"Simple vs. Complex Carbs." Mayo Clinic, Mayo Foundation for Medical Education and Research, 29 Mar. 2018, www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/nutrition-and-healthy-eating/in-depth/simple-vs-complex-carbs/art-20044293.

"Exercise and Type 2 Diabetes." American Diabetes Association, www.diabetes.org/living-with-diabetes/treatment-and-care/physical-activity/exercise-and-type-2-diabetes.

"Managing Stress to Control Blood Sugar." American Diabetes Association, 18 Mar. 2020, www.diabetes.org/living-with-diabetes/treatment-and-care/mental-health-and-diabetes/managing-stress.

"Physical activity and diabetes." Diabetes UK, www.diabetes.org.uk/guide-to-diabetes/enjoy-food/physical-activity-and-diabetes.

"Stress and diabetes." Diabetes UK, www.diabetes.org.uk/guide-to-diabetes/managing-your-diabetes/stress. 

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.