Kinder trinken aus waterdrop® Kids Bottles

Wie viel Wasser sollten Kinder trinken?

Trinkflasche für die Schule: Auf diese 7 Punkte solltest du achten Du liest Wie viel Wasser sollten Kinder trinken? 3 Minuten

Kinder haben weniger Durst als Erwachsene. In Kombination mit einem erhöhten Flüssigkeitsbedarf kann das schnell zu einem Flüssigkeitsmangel führen. Und wie aktuelle Studien zeigen, ist das ein häufiges Problem. Doch wie viel Wasser ist eigentlich “ausreichend”? Wir verraten es dir!

Der Tag eines Kindes ist sehr aufregend. Es gibt so viel zu erleben und zu entdecken. Da rückt das Trinken schnell in den Hintergrund. Durch die Ablenkungen des Alltags fällt es Kindern schwerer, ihre eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und auf diese zu hören. So verwundert es auch nicht, dass zahlreiche Kinder und Jugendliche viel zu wenig trinken, obwohl dies so wichtig wäre, um die Energie aufrechtzuerhalten.
 

Wie viel Wasser sollte ein Kind pro Tag trinken?

Grundsätzlich gilt: Wie viel Flüssigkeit der Körper pro Tag benötigt, ist vom Alter, Körperbau und Aktivitätslevel abhängig. Menschen, die anstrengenden Tätigkeiten nachgehen oder körperlich sehr aktiv sind oder viel Sport treiben, haben einen höheren Flüssigkeitsbedarf als andere. Da Kinder in der Schule sowie im Alltag generell eher aktiv sind, ist die ausreichende Flüssigkeitszufuhr enorm wichtig. Aber wie viel ist “ausreichend”?
Um hierfür einen Richtwert zu erhalten, kannst du unseren Wasserbedarf-Rechner nutzen. Oder du holst dir unsere waterdrop® Hydration App. Diese bietet personalisierte Features, um deine Trinkgewohnheiten, oder die von deinem Kind, zu analysieren und zu optimieren. So kannst du ganz individuell den erforderlichen Wasserbedarf ermitteln und flüssig durch den Tag kommen. 

Tägliche Flüssigkeitszufuhr bei Kindern und Jugendlichen:

Kinder /Jugendliche

Trinkmenge in ml/Tag

1 bis unter 4 Jahre

820

4 bis unter 7 Jahre

940

7 bis unter 10 Jahre

970

10 bis unter 13 Jahre

1170

13 bis unter 15 Jahre

1330

15 bis unter 19 Jahre

1530

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. u. a. (Hrsg.): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt a.d.W. 2001 Richtwerte für Gesunde, bei einer bedarfsgerechten Energiezufuhr und durchschnittlichen Lebensbedingungen.

Zwei Kinder sitzen auf Skateboards mit waterdrop® Kids Bottles in den Händen

Studien zeigen: Kinder trinken generell zu wenig

Dass Kinder oft zu wenig trinken zeigt auch die jüngste Ernährungsstudie des EsKiMo II. Diese kommt zu dem Ergebnis, dass 49% der 6- bis 11-jährigen Mädchen und 33% der 6- bis 11-jährigen Jungen unter der empfohlenen Flüssigkeitsmenge bleiben. 

Auch bei den 12- bis 17-Jährigen können rund 20% der Mädchen und 17% der Jungen das angestrebte Trinkziel nicht erreichen. Folgen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche können sich dann sogar direkt auf die schulischen Leistungen auswirken.

Hier findest du die gesamten Ergebnisse der Studie.

Typische Beschwerden bei Flüssigkeitsmangel:

  •   Müdigkeit

  •   Schwindel

  •   Kopfschmerzen

  •   Konzentrationsschwierigkeiten

  •   Stimmungsschwankungen

  •   Schlechter Atem

  •   Gliederschmerzen und Muskelkrämpfe


Neben den oben genannten Symptomen gibt es zudem einige körperliche Warnsignale wie z. B. gelber, stark riechender Urin, geringe Urin-Menge oder wenig Schweißbildung trotz Anstrengung. Zudem können häufige Bauchschmerzen, harter Stuhl oder Schmerzen beim Stuhlgang Hinweise auf Dehydrierung sein.


Trinkt dein Kind zu wenig? Das kannst du tun.

Wenn sich diese Beschwerden oder Symptome bemerkbar machen, ist es wichtig, die Flüssigkeitsspeicher wieder aufzufüllen. In einem ersten Schritt reicht meist ein großes Glas Wasser. Wenn die Symptome jedoch anhalten und du dir Sorgen machst, solltest du in jedem Fall ärztlichen Rat hinzuziehen. Damit es jedoch nicht so weit kommt, haben wir unsere 5 besten Tipps und Tricks für dich zusammengestellt, um Kinder zum Wasser trinken zu animieren.

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.