LUCY® Filter Carafe aus der ein Glas Wasser eingeschenkt wird

Wasser filtern: Vorteile für Geschmack und Umwelt

Eines ist klar, wir müssen heute klären, wie wir morgen trinken – uns und der Umwelt zuliebe. Unser Leitungswasser gilt als eines der saubersten weltweit, dennoch gibt es viele Gründe, die für einen Wasserfilter sprechen. All die Vorteile für dein Wohlbefinden, den Geschmack, aber auch für die Natur verraten wir dir jetzt.

Warum sollte ich Leitungswasser filtern?

Leitungswasser gehört zu einem der am strengsten regulierten Lebensmittel. Die geltende Trinkwasserverordnung sieht gründliche Kontrollen und gesetzlich festgelegte Grenzwerte für ca. 50 Schadstoffe vor. Dennoch gelangen durch Industrie, Landwirtschaft, Umwelt und menschliche Einflüsse weitaus mehr Schadstoffe in das Trinkwasser, dessen Stoffkonzentration kaum bis gar nicht begutachtet wird. Darunter sind Rückstände von Schwermetallen, Hormonen, Medikamenten und Mikroplastik.

Auch die regional abweichende Wasserhärte, welche vom geografischen Untergrund abhängig ist, kann die Qualität des Wassers beeinflussen.

Ein Wasserfilter hilft also dabei, das Wasser aus dem Hahn zuverlässig von Schadstoffen zu befreien und dadurch ebenfalls Geschmack und Geruch zu verbessern. Abgefülltes Wasser aus dem Supermarkt wird dadurch ganz schnell überflüssig – und so auch das Schleppen der Einwegflaschen.

Wie funktioniert ein Wasserfilter?

Wasserfilter können durch ausgewählte Filtermaterialien verschiedenste Verunreinigungen aus dem Leitungswasser entfernen – darunter Chlor, Medikamentenrückstände und kleinste Partikel wie Mikroplastik. Zwei der am häufigsten eingesetzten Arten, Wasser zu filtern, basieren auf Aktivkohle beziehungsweise Ionenaustauscher

Das LUCY® Clarity Pad kombiniert beide Filterverfahren miteinander. Kompakt gewebte Aktivkohlefasern treffen auf eine innovative Ionenaustauschtechnologie und entfernen so mühelos und unglaublich schnell zahlreiche Schadstoffe aus dem Leitungswasser. Dank des patentierten Filterprozesses gehen jedoch keine wertvollen Mineralien wie Magnesium und Calcium verloren – ganz nach dem Motto: Gutes darf bleiben, Schlechtes muss gehen. 

 


 

Welche Schadstoffe filtert ein Wasserfilter aus dem Trinkwasser?

Welche Schadstoffe tatsächlich aus dem Leitungswasser gefiltert werden, ist abhängig von der Art des Filters beziehungsweise des Filtermaterials. Die LUCY® Clarity Pads filtern folgende Schadstoffe:

  • Schwermetalle
    Schwermetalle können beispielsweise durch den Verbau von insbesondere Kupfer- und Bleirohren in das Trinkwasser gelangen. Je nach Schwermetall können hierbei schon kleine Mengen Auswirkungen auf die Gesundheit haben.
  • Chlor
    Chlor wird zur Desinfektion des Wassers verwendet, um es von Keimen zu befreien. Während der gesetzliche Grenzwert in Deutschland bei 0,3 Milligramm pro Liter liegt, enthält das Leitungswasser in vielen anderen Ländern bedenkliche Mengen an Chlor.
  • Medikamentenrückstände
    Rückstände von Medikamenten können zum einen über das Abwasser, aber auch über den Boden und somit über das Grundwasser in den Wasserkreislauf gelangen und dadurch die Qualität des Leitungswassers beeinflussen.
  • Östrogene
    Arzneimittel, insbesondere die Anti-Baby-Pille, sorgen außerdem dafür, dass das weibliche Hormon Östrogen im Wasser aus der Leitung vorkommen kann. Dabei sind genauere Auswirkungen noch weitestgehend unerforscht.
  • Grobe Partikel
    Auch grobe Partikel wie Mikroplastik finden auf verschiedenste Art und Weise ihren Weg in den Wasserkreislauf gelangen. Übrigens, auch abgefülltes Trinkwasser ist nicht selten mit Mikroplastik belastet.

Wertvolle Mineralien werden dagegen im Wasser bewahrt. So auch Kalk, welches aus dem im Trinkwasser vorhandenen Calcium gebildet wird. Der gesunde Magnesium- und Calciumgehalt wird durch den Filter der LUCY® Filter Carafe nicht beeinflusst.

Leitungswasser filtern: Die Vorteile im Überblick

  • Schadstoffe werden gefiltert
  • Wertvolle Mineralien werden bewahrt
  • Verbesserter Geschmack & Geruch des Wassers
  • Macht in Plastikflaschen abgefülltes Wasser überflüssig
  • Kein lästiges Schleppen von schweren Wasserflaschen
  • Reduziert Plastikabfall
  • Kostengünstiger als abgefülltes Wasser

Wie lange können Wasserfilter-Pads verwendet werden und wann muss man sie entsorgen?

Um den Filterprozess nachhaltiger zu gestalten, haben wir nicht nur den Plastikeinsatz der LUCY® Filter Carafe auf ein Minimum reduziert, sondern greifen außerdem auf beständige sowie nachhaltigere Materialien zurück. Doch damit nicht genug: Bereits ein LUCY® Clarity Pad ersetzt außerdem bis zu 240 Plastikflaschen (500ml). 

Nachhaltig entworfen, hält ein Clarity Pad bis zu 4 Wochen bzw. 120L Wasser bei täglichem Gebrauch und kann mit wenigen Handgriffen ganz einfach ausgewechselt und im Restmüll entsorgt werden.

Unterwegs Wasser reinigen mit UV-Licht

Wer auch unterwegs sauberes Trinkwasser genießen möchte, greift am besten auf UV-Licht zurück. So kann die UV-C-Reinigungsfunktion der intelligenten LUCY® Smart Cap bis zu 99,9999% potenzieller Keime wie Bakterien, Schimmelpilze und Viren deaktivieren und das Wasser so auch unterwegs zuverlässig reinigen. 

LUCY® Smart Cap auf einer waterdrop Glass Flasche die gerade das Wasser reinigt

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.